Entführt

Menschenraub im Kalten Krieg

Fassungen  


Regie:
 Erika Fehse
Drehbuch:
 Erika Fehse
Kamera:
 Jörg Adams
Schnitt:
 Bettina Strunk
Musik:
 Andreas Schilling
Produktion:
 Michael Loeken
Redaktion:
 Sabine Rollberg, Gudrun Wolter
Co-Produktion:
 WDR
Jahr:
 2004
Vier Geschichten aus dem Kalten Krieg. Vier Menschen, die, wie über 600 andere auch, von Westberlin aus in die DDR entführt wurden.

Bis zum Mauerbau galt Berlin als Spionagehochburg, hier bekämpften sich die Systeme, die Nachrichtendienste, die Presseorgane, die Parteien. Vom Westen aus versuchte man die DDR zu destabilisieren, vom Osten wurden die Gegner des Regimes gnadenlos verfolgt - bis hinein nach Westberlin.
 
Entführt

Karl Wilhelm Fricke im Archiv

 
–- filmproduktion loekenfranke, In der Lake 11, 58456 Witten - Telefon +49.(0)23 02.98 32 20 0
Zurück english