Und vor mir die Sterne...

Das Leben der Schlagersängerin Renate Kern

Pressestimmen   Bildmaterial   Festivals   Fassungen   Szenen  


Regie:
 Ulrike Franke, Michael Loeken
Drehbuch:
 Ulrike Franke, Michael Loeken
Kamera:
 Jörg Adams, Uwe Schäfer, Reinhard Köcher, Andreas Zickgraf
Ton:
 Volker Zeigermann, Carlo Thoss
Schnitt:
 Jean-Marc Lesguillons, Carry Breys
Produktion:
 Volkmar Strüßmann
Redaktion:
 Dagmar Filoda
Förderung:
 Filmförderung des NDR in Niedersachsen, Filmförderung Nordrhein-Westfalen, Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern
Länge:
 90 Min.
Jahr:
 1998
Der Film erzählt die Lebensgeschichte der Schlagersängerin Renate Kern, die mit 19 Jahren entdeckt wurde und als neuer Stern im Schlagerhimmel erschien. Lange Zeit hielt sie sich im Mittelfeld. Mitte der 70er wird es still um Renate Kern, sie zieht sich zurück, sucht lange nach einer neuen Identität und wird heimlich die blonde Nancy Wood. Von nun an singt sie nur noch Country.

Aber das Glück für sich selbst findet sie immer noch nicht, im Gegenteil: Sie zerbricht an sich selbst, an den Gesetzen ihres Berufs. 1991 erhängt sie sich.

Renate Kerns Suche nach Identität und ihr Scheitern wird durch den heutigen Blickwinkel zu einer Auseinandersetzung mit diesem Land. Die Phantasien, Träume, Wünsche, Beobachtungen oder auch nur die Vermutungen der Menschen über das Leben der Renate Kern werden zu Reflektionen über ihr eigenes Leben und charakterisieren unweigerlich das Land, in dem wir leben.

Renate Kerns Schlagertexte sind Ausdruck und Sinnbild zugleich für ihre Zeit, ihre Umgebung und ihre Mitmenschen. Es geht um Träume und Ängste, Wünsche und Hoffnungen, ums Trösten und Durchhalten.

Der Film ist nicht zuletzt eine Zustandsbeschreibung von heute, von diesem Land, das vereinigt und immer noch auf der Suche ist. Renate Kern als Inkarnation dieses Landes ist daran gescheitert. Heute spenden andere Trost und propagieren Durchhalten, denn die Suche ist mühsam.

Der Film entdeckt den Kosmos einer Musik, die Durchhalten propagiert und Träume erlaubt, ihre Erfüllung aber ins ewige Morgen verlegt. Ein Morgen, das die meisten niemals erleben...
 
Und vor mir die Sterne..., Filmsequenz

Renate Kern

 
–- filmproduktion loekenfranke, In der Lake 11, 58456 Witten - Telefon +49.(0)23 02.98 32 20 0
Zurück english