.:.News.:.

 
- -- 02/17 - GÖTTLICHE LAGE wurde mit der ARD Programmprämie 2017 im Genre Dokumentarfilm geehrt und zählt damit zu einer der zehn erfolgreichsten Produktionen im Zeitraum 2015/16. Die Prämie wird für besondere Leistungen vergeben, die sich in herausragenden und prestigeträchtigen Preisen und Nominierungen und/oder einer intensiven programmlichen Nutzung in den Angeboten der ARD niederschlagen.


- -- 04/16 - GÖTTLICHE LAGE wird mit dem Herbert Quandt Medien-Preis der Johanna-Quandt-Stiftung geehrt. Aus der Laudatio des Kuratoriums: Die Perspektivlosigkeit einer Industriebrache wird von einer visionären Stadtentwicklung abgelöst: GÖTTLICHE LAGE blendet dabei den Veränderungsdruck und die damit verbundenen Verwerfungen nicht aus, sondern zeigt mit Humor und großer Beobachtungsgabe die Menschen als Gestalter, aber auch Verlierer dieses Prozesses.

- -- 03/16 - GÖTTLICHE LAGE wird mit dem Grimme-Preis im Bereich Information & Kultur ausgezeichnet. Aus der Begründung der Jury: GÖTTLICHE LAGE ist ein großartiges Lehrstück, mit wunderbarem Gespür für die sozialen Umbrüche, mit klarem Auge für das, was vor sich geht. Und mit Humor, was bei Dokumentarfilmen eine eher seltene Zuschreibung ist. Der Film lässt uns in jeder Hinsicht intellektuell wie visuell begreifen, was Strukturwandel bedeutet.


- -- 03/15 - GÖTTLICHE LAGE erhält gemeinsam mit AM KÖLNBERG von Laurentia Genske und Robin Humboldt den Nonfiktionale Preis der Stadt Bad Aibling. Die Begründung der Jury: Dem Film gelingt es gesellschaftlich relevante und komplexe Prozesse auf unterhaltsame Weise begreifbar zu machen. Themen wie der radikale Strukturwandel dem nicht nur das Ruhrgebiet unterliegt, der Prozess der Gentrifizierung und die Frage nach dem Gemeinwohl des öffentlichen Raumes werden für den Zuschauer durch präzise Beobachtungen physisch erfahrbar gemacht. Mit Augenzwinkern bekommen wir überraschende Einblicke in die verschiedensten sozialen Gruppierungen, die in diesem Prozess involviert sind. Dabei bleibt die kritische Haltung der beiden Filmemacher Ulrike Franke und Michael Loeken steht´s klar erkennbar. Langwierige Veränderungen und unterschiedlichste Befindlichkeiten aus beinahe fünf Jahren vom Ort des Geschehens dem Schauplatz Phönix See werden hier zu einer spannenden , charmanten und vielschichtigen filmischen Erzählung montiert, die eine präzise Handschrift trägt.

- -- 01/15 - GÖTTLICHE LAGE läuft auf der 8. Nonfiktionale in Bad Aibling


- -- 09/14 - GÖTTLICHE LAGE läuft auf dem 31. Kasseler Dokfest

- -- 08/14 - GÖTTLICHE LAGE eröffnet die 38. Duisburger Filmwoche

- -- 04/14 - GÖTTLICHE LAGE erhält das Prädikat besonders wertvoll der Deutschen Film- und Medienbewertung

- -- 03/14 - GÖTTLICHE LAGE feiert Premiere auf dem 29. DOK.fest in München im DOK.deutsch Wettbewerb

- -- 01/14 - GÖTTLICHE LAGE fertiggestellt


- -- 06/13 - ARBEIT HEIMAT OPEL läuft auf dem 26. DER NEUE HEIMATFILM in Freistadt, Oberösterreich

- -- 01/13 -
ARBEIT HEIMAT OPEL läuft im Rahmen des 15. Dokumentarfilmfest STRANGER THAN FICTION in Köln, Dortmund und anderen Städten in NRW


- -- 10/12 -
ARBEIT HEIMAT OPEL läuft im Internationalen Programm des 55. DOK Leipzig und auf dem 23. Kinofest Lünen

- -- 09/12 -
ARBEIT HEIMAT OPEL und Wir Opelaner fertiggestellt


- -- 10/11 -
NEXT GENERATION / OPEL läuft auf dem 28. DOKFEST Kassel und im Wettbewerb beim 19. blicke_ruhr


- -- 11/10 -
PREMIERE // NEXT GENERATION / OPEL // Eine dokumentarische Installation // 13. Nov / Schaupielhaus Bochum / Theater Unten

- -- 07/10 -
Offizielle Webseite zu MARK CONSTANTINE DER LUSH-GRÜNDER geht rechtzeitig zur Erstausstrahlung unter www.lush-film.com online

- -- 06/10 -
Postproduktion zu MARK CONSTANTINE DER LUSH-GRÜNDER beendet, Erstausstrahlung Ende Juli auf arte

- --03/10-
Trailer zu NEXT GENERATION / OPEL nach ersten Aufnahmen mit Auszubildenden des Bochumer Opel-Werks entstanden


- -- 03/09 -
LOSERS AND WINNERS wird mit dem Adolf-Grimme-Preis im Bereich Information & Kultur ausgezeichnet. Aus der Begründung der Jury: LOSERS AND WINNERS ist ein klassischer Dokumentarfilm, ohne Kommentar, in klar gebauten und ruhigen Bildern erzählt, in kluger Erzähldramaturgie, immer übersichtlich, in gelassenem Wechsel von beobachtenden und erzählenden Passagen. Es gelingen den Autoren viele kleine und beredte Beobachtungen, wie sie nur der Dokumentarfilm versammeln kann.

- -- 01/09 -
LOSERS AND WINNERS wurde im Bereich "Information & Kultur" für den Adolf-Grimme-Preis nominiert


- -- 09/08 -
LOSERS AND WINNERS gewinnt den Prize Grazia Deledda auf dem 14. SIEFF in Nouro, Italien. Die Begründung der Jury: For its multi-layered construction and in-depth research lasting more than a year, showing an episode of the current globalization process by successfully rendering the controlled clash between German and Chinese industrial workers avoiding then usual polarization of emotional attachment.

- --06/08 -
LOSERS AND WINNERS wird mit dem Herbert Quandt Medien-Preis der Johanna-Quandt-Stiftung geehrt, der Journalisten und Publizisten würdigt, die sich in herausragenden und allgemein verständlichen Beiträgen mit der Rolle von Unternehmern und Unternehmen in der Marktwirtschaft auseinandersetzen. Aus der Laudatio des Kuratoriums: Das Besondere an LOSERS AND WINNERS ist, dass das Aufeinandertreffen zweier Welten ohne Bewertung durch die Autoren daherkommt. Die Menschen, die Szenen, sprechen für sich selbst. Man spürt durch den ganzen Film die Neugier der Autoren, die sich mit Respekt und Sympathie ihren Protagonisten widmen - Zukunftsängste oder Zukunftseuphorie, Zweifel oder Selbstgewissheit - nichts wird mit moralischem Zeigefinger dargestellt. (Dr. Helmut Reitze, Intendant HR)


- --12/07 -
LOSERS AND WINNERS gewinnt den Watch Docs Award auf dem WATCH DOCS 7 in Warschau. Aus der Begründung der Jury: ...extraordinarily fascinating and complex film that grips the audience from beginning to end. Impeccably shot, finely edited, and always thought provoking, the film vividly illustrates for us both the economic and moral consequences of economic globalization. It invites us to reflect on the power of cultural stereotypes and tolerance, and even more importantly, about justice and individual rights under global capitalism. The jury salutes the filmmakers' craftsmanship, their intellect in choosing an extraordinarily important and timely subject, and their sensitivity in portraying the lives and fates of those affected by colossal economic change.

- --07/07 -
FROHES SCHAFFEN läuft auf den Dokumentar- und Kurzfilmfestivals in Münster, Leipzig und Bochum

- --05/07 -
tanz nrw Köln // grenzgänger TANZPERFORMANCE // Sa/ 12. Mai/ 16.00/ ALTE FEUERWACHE KÖLN
>> Info >> >>

- --03/07 -
LOSERS AND WINNERS gewinnt den Best Film Award auf dem ONE WORLD FESTIVAL 07 in Prag. Die Begründung der Hauptjury: Wir haben uns für einen Film entschieden, der das brisante Thema Globalisierung aufgreift. Es ist eine Allegorie auf die moderne Welt, in der Kapitalverschiebungen und Arbeitsmigranten die Weltpolitik bestimmen. Subtil und genau beobachtend gelingt es den Filmemachern, zwei verschiedene Welten darzustellen, jede mit ihrer eigenen Arbeitsethik und ihren eigenen Ausbeutungsmechanismen.


- --10/06 -
LOSERS AND WINNERS erhält das Prädikat besonders wertvoll der Filmbewertungsstelle Wiesbaden

- --09/06 -
LOSERS AND WINNERS eröffnet die eigene Festivalauswertung und das 49. DOK Festival in Leipzig

- --08/06 -
Ende einer Kindheit/ SCHIFFERKINDER, ein Filmprojekt über die Kindheit in einer ganz speziellen Umgebung. Ein Film über Glück, Enge und Geborgenheit. Über ein Leben auf dem Wasser in Abgeschiedenheit zur übrigen Welt, dafür aber in großer Nähe zu den Eltern und ihrer Arbeit. Ein Film über einen frühen Lebensabschnitt, der bei der Einschulung unweigerlich mit einer schmerzlichen Erfahrung endet: der Trennung der Familie und dem Verlust der vertrauten Umgebung

- --07/06 -
Kurzfilm FROHES SCHAFFEN entsteht

- --06/06 -
Postproduktion zu LOSERS AND WINNERS beendet

 
 
–- filmproduktion loekenfranke, In der Lake 11, 58456 Witten - Telefon +49.(0)23 02.98 32 20 0
Zurück english